ISU Starter Lehrgang in Hamar

26.10.2017
Kategorie: Eisschnelllauf, Jahrbuch

ISU Starter Lehrgang in Hamar/Norwegen mit Roland Steenbeck

Hamar ist mit seinem Wikingerschiff allen Eisschnelllauf-Freunden ein Begriff. 1994 fand hier vor 24 Jahren die Eisschnelllaufwettbewerbe der Olympischen Winterspiele statt, an denen Claudia Pechstein Ihre erste olympische Goldmedaille gewonnen hat.

Von 20.-23. Oktober 2017 haben sich an diesem Ort die Gruppe der ISU-Starter zu ihrem zweijährlichen Internationalen Starter-Lehrgang getroffen. Aus aller Welt kamen die Teilnehmer, aus den USA und Kanada, aus China, Korea und Japan und natürlich auch aus den europäischen Eisschnelllauf-Nationen Niederlande, Norwegen, Finnland, Russland, Polen und Schweiz waren vertreten. Aus Deutschland hatte ich das Vergnügen und die Ehre, als Teil eines dreiköpfigen von der DESG nominierten deutschen Starter-Teams am Erfahrungsaustausch und der Weiterbildung teilzunehmen.

Ihr fragt Euch, was die Teilnehmer antreibt, den weiten Weg in den Norden Europas anzutreten? Es ist das unbeschreiblich tolle Gefühl, gute Freunde aus vielen Teilen der Erde zu treffen und sich ungeachtet all der politischen und sonstigen Probleme in dieser Welt für eine gemeinsame Leidenschaft begeistern zu können. Der Anspruch, die Rolle des Starter auf hohem professionellen Niveau auszuüben und gerade deswegen auch immer gegenseitig etwas neues zu lernen, führt zu tollen Gesprächen und gemeinsamen Erlebnissen. Ein solcher regelmäßiger Austausch ist Voraussetzung dafür, dass sich ein jedes Mal anders zusammengesetztes Starter-Team bei einem ISU-WorldCup oder einer ISU Meisterschaft von der ersten Minute an perfekt funktioniert und über die gesamte Saison ihr Aufgabe richtig erfüllen kann: Den Sportlern den vertrauensvollen und fairen Rahmen zu schaffen, der so wichtig für die Erbringung von sportlichen Höchstleistungen ist. Nicht nur bei den Profis, sondern angefangen auch bei den nationalen Wettkämpfen für unsere Eisschnelllauf Jugend!

Mit herzliche Grüße aus Norwegen,

Roland Steenbeck

ISU Starter Lehrgang in Hamar/Norwegen 2017


 

Münchener Eislaufverein von 1883 e.V.

Der MEV begann als eine Gruppe von sportbegeisterten Münchner Ruderern, die einen Ausgleichssport für den Winter suchte und ist heute als Institution im Eislaufsport bekannt. Zu den 1100 Vereinsmitgliedern des MEV gesellen sich Athleten wie die mehrmalige Deutsche Meisterin Annette Dytrt. Zudem hat der Verein zweimalig die „Ehrenmedaille in Silber für hervorragende sportliche Leistungen“, von der Landeshauptstadt München verliehen bekommen.