ABSAGE - Schaulaufen im Eisstadion West 2020

12.03.2020
Kategorie: Eiskunstlauf, Jahrbuch

Die Vernunft siegt über die Leidenschaft

Das Schaulaufen „MEV im Märchenland“ am Sonntag, den 15.3.2020 im Weststadion, muss leider absagt werden. 

Unsere Veranstaltung ist klein, aber sehr fein, was für unser Schaulaufen spricht. Alles fertig, die Kostüme genäht, Requisiten gebastelt und das Drehbuch mit den genauen Abläufen von Tamara, Milena und Sarah perfekt mit allen Details zu einem Gesamtkunstwerk ausgearbeitet. Ton und Musik geschnitten, also was ist los? Nein, wir sind keine Panikmacher und wir haben bis zur letzten Möglichkeit abgewägt. Nur wollen wir mit einem guten Gefühl die schöne Saison abschließen, was bedeutet, dass wir nicht am Sonntag vor einem „halben“ Publikum nach der vielen Arbeit laufen wollen, weil viele Zuschauer aufgrund der aktuellen Lage weg bleiben. So blicken wir Trainer mit einem - im Moment - tränenden Auge zusammen mit unseren Akteuren auf eine ereignisreiche Saison zurück und sagen lächelnd ...…

Aufgeschoben heißt nicht aufgehoben.

Das Schaulaufen „MEV im Märchenland“ wird nachgeholt!

Anbei ein Ausblick und Apettithappen auf das „vertagte Schaulaufen“

welches wir noch genießen werden zum späteren Zeitpunkt. 


 

Münchener Eislaufverein von 1883 e.V.

Der MEV begann als eine Gruppe von sportbegeisterten Münchner Ruderern, die einen Ausgleichssport für den Winter suchte und ist heute als Institution im Eislaufsport bekannt. Zu den 1100 Vereinsmitgliedern des MEV gesellen sich Athleten wie die mehrmalige Deutsche Meisterin Annette Dytrt. Zudem hat der Verein zweimalig die „Ehrenmedaille in Silber für hervorragende sportliche Leistungen“, von der Landeshauptstadt München verliehen bekommen.