Alpenpokal 2018

24.10.2018
Kategorie: Eiskunstlauf, Jahrbuch

Alpenpokal 2018 in Oberstdorf

Die bayerischen Eiskunstläufer sind am vergangenen Wochenende mit dem Alpenpokal, einem Länderwettkampf zwischen den Alpenregionen Ostschweiz, Südtirol, Trentino und Tirol, in die neue Saison gestartet. Bei sommerlichen Temperaturen in Oberstdorf präsentierten dabei auch fünf Sportlerinnen und Sportler des MEV ihre neuen Programme.

Mit zwei ersten Plätzen durch Alissa Scheidt bei Senioren Damen und Linn Jörgensen bei Junioren U19 sowie einem dritten Platz durch Patrick Chau bei Nachwuchs Jungen U11 trugen die MEV-Sportler zum erneuten Sieg von Team Bayern bei.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Foto (v.l.n.r.): Linn Jörgensen, Alissa Scheidt, Zoe Trafela (nicht im Bild: Patrick Chau, Alexander Vlascenko)


 

Münchener Eislaufverein von 1883 e.V.

Der MEV begann als eine Gruppe von sportbegeisterten Münchner Ruderern, die einen Ausgleichssport für den Winter suchte und ist heute als Institution im Eislaufsport bekannt. Zu den 1100 Vereinsmitgliedern des MEV gesellen sich Athleten wie die mehrmalige Deutsche Meisterin Annette Dytrt. Zudem hat der Verein zweimalig die „Ehrenmedaille in Silber für hervorragende sportliche Leistungen“, von der Landeshauptstadt München verliehen bekommen.